SEO Sunday: Suchmaschinenoptimiertes Schreiben

Der zentrale Inhalt der meisten Internetseiten wird nach wie vor über Text transportiert. Gute und interessant geschriebene Texte informieren den User und unterhalten ihn im Idealfall auch, sodass er erstens länger auf der Seite bleibt und zweitens gerne wieder kommt. Um dies zu erreichen sind auch Bilder, Videos und Animationen ein gutes Mittel, da sie den Text auflockern und viele Dinge einfach am besten erklären können.

Für Suchmaschinen ist jedoch vor allem der enthaltene Text von Internetseiten interessant. Anhand des geschriebenen Inhalts analysieren und bewerten sie die Seiten. Alle anderen Medien sind zwar enorm wichtig für den Eindruck beim User, können jedoch von den Suchmaschinen nicht ausgewertet werden. Nur beim Text muss also auf zwei Dinge geachtet werden: Erstens muss er für den User gut lesbar, informativ und/oder unterhaltsam sein. Zweitens sollte er den Suchmaschinen die relevanten Themen in Form von Keywords und die inhaltliche Qualität mitteilen. Diese beiden Faktoren zu verbinden ist nicht immer ganz einfach. Hier erfahren Sie nun, was sie vor allem für den zweiten Punkt, das suchmaschinenoptimierte Schreiben, beachten sollten.

Unique Text – Vermeiden Sie Wiederholungen

Verwenden Sie auf Ihrer Website so viel einzigartigen („unique“) Text wie möglich – vermeiden Sie also wortgetreue Wiederholungen. Wie überall beim suchmaschinenoptimierten Schreiben sollte man auch dies nicht übertreiben. Die Lesbarkeit darf nicht zerstört werden. Wo also Wiederholungen nötig sind, z.B. bei Zitaten oder wichtigen Sätzen, sollte man diese auch verwenden. Aber wenn man durch Synonyme oder Satzumstellungen eine sinnvolle Veränderung erzielen kann, wird die Lesbarkeit nicht beeinträchtigt und der Text bleibt unique.

Verwenden Sie einen Text nur einmal, auch wenn er noch so gut ist und achten Sie darauf, dass er nicht „zufällig“ unter einer weiteren URL bei Ihnen auftaucht. So vermeiden Sie duplicate content (engl. doppelte Inhalte). Das gilt selbstverständlich erst recht für Texte, die nicht aus Ihrer Feder stammen. Falls Sie fremde Seiten kopieren, kann es nicht nur zu Schwierigkeiten im Ranking der Suchmaschinen kommen, sondern natürlich auch zu Ärger mit dem Urheber.

Verwenden Sie bestimmte Keywords

Suchmaschinen werten den Text Ihrer Webseite aus und ordnen die enthaltenen Begriffe bestimmten Suchwörtern oder Suchwortkombinationen zu.  Je mehr Text sie haben, desto höher ist auch die Chance, mit einem Keyword oder auch mit Kombinationen aus zwei oder mehr Keywords („Longtail“) gefunden zu werden. Experten zu Folge gibt es nur etwa 15 Millionen Suchphrasen oder -wörter, die wirklich genutzt werden. Die Anzahl der Websites ist jedoch viel größer, was im Umkehrschluss bedeutet, dass bei vielen Suchanfragen mehrere Millionen Zielseiten zur Verfügung stehen.

Beachten Sie die Keyword-Density

Um die Häufigkeit zu erhöhen, mit der Ihre Seite in den Ergebnislisten der Suchmaschinen auftaucht, können Sie beispielsweise die Zahl der im Text Ihrer Website enthaltenen Keywords erhöhen („Density“). Auch hierbei sollten Sie jedoch im Auge behalten, dass der Text Ihrer Website in erster Linie für Menschen gedacht ist. Vermeiden Sie es den Text ausschließlich für die Suchmaschinen zu optimieren, denn ein guter, informativer Text sollte die Grundlage einer jeden Optimierungsarbeit sein. Suchmaschinen reagieren sehr empfindlich auf nur für sie ausgerichtete Textmanipulationen. Verzichten Sie darauf, die Suchwörter, mit denen Sie gefunden werden wollen, überdurchschnittlich oft im Text unterzubringen. Das nennt man „Keyword-Stuffing“ und kann dazu führen, dass Ihre Seiten für die Ergebnislisten gesperrt werden. Die Keyword-Density darf einen Wert von fünf Prozent nicht überschreiten.

Suchmaschinenoptimiertes Schreiben – Ein paar Tipps

Konzentrieren Sie sich bei der Optimierung der Texte nicht nur auf einige wenige Keywords, sondern versuchen Sie, Kombinationen aus mehreren Wörtern im Text unterzubringen. Manchmal ist es auch von Vorteil, die Optimierung einer Webseite in mehrere Phasen zu unterteilen. Da es wenig Sinn macht, eine völlig neue Webseite auf wirklich hart umkämpfte Keywords zu optimieren, ist es gerade am Anfang ratsam, sich zuerst auf weniger umkämpfte Keywords oder Kombinationen zu konzentrieren.

Ein Kardinalfehler ist sogenannter versteckter Text. Darauf reagieren die Suchmaschinenbetreiber sehr allergisch und meistens auch sehr drastisch. Es gibt mehrere Möglichkeiten, bestimmte Teile eines Textes so einzufügen oder zu verändern, dass der Besucher sie nicht sieht, die Crawler der Suchmaschinen diese aber auswerten. Früher war weiße Schrift auf weißem Hintergrund weit verbreitet. Das erkennt und bestraft mittlerweile jede Suchmaschine.

Wichtig ist, sich immer vor Augen zu halten, dass Sie den Text in erster Linie für Menschen schreiben, nicht für Maschinen. Gefällt Ihre Seite den Usern, wird sie auch den Suchmaschinen gefallen.

Jakob Zogalla 51 posts

Jakob hat Seosweet gegründet und zeichnet sich verantwortlich für die Softwareentwicklung.

11 Kommentare

  • Frank (6 Jahren ago) Reply

    Es gibt immer noch Leute die mit verstecktem text arbeiten? ^^

    Dein letzter Satz. Ist das nicht sogar eher umgekehrt? Im Prinzip kann ich immernoch Seiten machen die dem user nichts bringen die Suchmaschinen würden sie trotzdem lieben. Allerdings ist es natürlich besser wenn beides der Fall ist :)

  • Sonja Ceri (5 Jahren ago) Reply

    So lange die Basics des suchmaschinenoptimierten Schreibens eingehalten werden, werden die Texte im Netz auf jeden Fall auch besser gefunden. Durch zielgerichtetes Optimieren koennen gute Texte auch noch Jahre spaeter fuer den Nutzer einfach gefunden werden, egal ob umkaempftes Keyword oder nicht. Ich schreibe in erster Linie fuer Menschen und optimiere rudimentaer am Ende jedes Artikels.

  • [...] Content” (doppelter Inhalt). Dies sollten Sie vermeiden, indem Sie die Inhalte sinnvoll verändern und erweitern. Andernfalls kann der “Duplicate Content” von den Suchmaschinenbetreibern negativ [...]

  • [...] die auf der eigenen Website getroffen werden (Onsite Optimierung), wie zum Beispiel das richtige Schreiben der Texte, eine vernünftige Struktur der Website und die interne Verlinkung. Auf der anderen Seite hat SEO [...]

  • [...] immer verlassen: Die Qualität Ihrer redaktionellen Arbeit ist nie perfekt. Suchmaschinenoptimiertes Schreiben will gelernt sein. Kosten für die Redaktion entstehen an zwei [...]

  • [...] selbst, bietet es sich allerdings an einen Blick auf die Keyword-Density und andere Faktoren der suchmaschinenoptmierten Redaktion zu halten. Dies gilt insbesondere dann, wenn die eigene Produktbeschreibung nicht hinreichend [...]

  • [...] aber zu sehr fixieren darf man sich darauf nicht, da es dann schnell unnatürlich wirkt. Suchmaschinenoptimiertes Schreiben verbindet im Idealfall relevante Inhalte mit einigen SEO Elementen ohne einen negativen Einfluss [...]

  • [...] verstehen, so bleibt es wichtig trotzdem Hinweise zu geben. Ich meine hier vor allem Techniken des suchmaschinenoptimierten Schreibens. Die Auszeichnung zentraler HTML-Elemente (Überschriften), ist ein wichtiges Beispiel. Ein anderes [...]

  • [...] zu erkennen ist, finden die Suchmaschinen Text. Sie können sich sicherlich vorstellen, dass diese Texte speziell für Suchmaschinen konzipiert wurden. Das oder die Keywords wurden so häufig wiederholt, wie für eine gute [...]

  • [...] möchte, aber die Thematisierung ist ja nun doch relevant, zumal WDF*P*IDF ja quasi als die neue Keyword Density gefeiert [...]

Leave a Reply

Rules of the Blog
Do not post violating content, tags like bold, italic and underline are allowed that means HTML can be used while commenting. Lorem ipsum dolor sit amet conceur half the time you know i know what.

Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.