blog-post-img-759

Suchbegriffe: Was wird gesucht?

In Markos Beitrag zum Rank-Monitoring von letzter Woche ging es um die Überwachung des Rankings Ihrer Website zu den relevanten Suchbegriffen. Wenn die eigene Seite weit vorne in den Ergebnissen landet kann man sich in der Regel freuen. Leider sagt das allein jedoch noch nicht viel darüber aus ob Sie auch gefunden werden, denn auch das Keyword selbst, auf das Sie optimieren, sollte überwacht werden. Was nützt es Ihnen mit einem Keyword weit vorne zu ranken nach dem nur sehr selten gesucht wird? Dadurch würde sich die Besucherzahl auf Ihrer Website nicht wirklich erhöhen.  Daher ist es wichtig, die Keywords Ihrer Website die Sie im Rahmen der Keywordanalyse gewonnen haben regelmäßig zu überprüfen. Dahinter sollte die Frage stehen: Was wird wie oft gesucht?

Was gesucht wird

Die Frage was gesucht wird ist eigentlich etwas ungenau, denn das lässt sich nicht genau sagen. Die richtige Frage wäre daher: Welche Suchbegriffe werden in den Suchmaschinen eingegeben? Denn mit demselben Suchbegriff kann ja durchaus nach verschiedenen Dingen gesucht werden.

Die Frage, egal wie man sie stellt, lässt sich jedoch nicht so ganz beantworten, weil es einfach so viele verschiedene Suchbegriffe gibt. So enthält beispielsweise die Keyword-Datenbank von Seosweet ca. 15 Millionen Suchbegriffe aus deutschen Suchmaschinen.

Dennoch gibt es natürlich Ranglisten mit den meistgesuchten Begriffen, so kann man sich bei Google Insights zum Beispiel die meistgesuchten Begriffe des Jahres anzeigen lassen (Im Bild die Top-Ten des Jahres 2011 bisher).

Top Suchanfragen 2011

Solche Ranglisten sind beliebt, gerade darum veröffentlichen die Suchmaschinenbeitreiber am Ende jeden Jahres „Suchcharts“ mit den häufigsten Suchbegriffen in allen möglichen Kategorien. Das hat allerdings eher den Zweck einer Trendstudie und keine ernsthafte Relevanz für die Suchmaschinenoptimierung der meisten Websites.

Häufigkeit von Suchbegriffen: Keyword-Tools verwenden

Da es also schwierig bis unmöglich ist herauszufinden welche für speziell Ihre Seite wichtigen Keywords gesucht werden, muss man andersherum rangehen. Sie müssen sich selbst Keywords überlegen, die wahrscheinlich gesucht werden. Diese bzw. die bestehenden Keywords Ihrer Website können Sie dann in verschiedenen Keyword Tools, wie die genannten Ranking-Check Datenbank und Google Insights oder unserem Keyword-Tool eingeben und überprüfen. Sie bekommen dann angezeigt, wie oft diese Begriffe gesucht werden. Die meistgesuchten Ihrer eingegeben Keywords sind sicherlich die für Sie interessantesten und Sie sollten somit versuchen auf diese zu optimieren. Dieses Keyword-Monitoring sollte natürlich auch regelmäßig durchgeführt werden, damit Sie  auf Trends reagieren können. Allerdings bedeutet regelmäßig nicht unbedingt mehrmals, denn erstens verändern sich die Suchbegriffe in den meisten Branchen wenn überhaupt nur langsam und außerdem können Sie sowieso nicht ständig Ihre Keywords wechseln. Dennoch ist es sicherlich nicht verkehrt ab und zu mal nachzusehen.

David Linden 178 posts

Autor

Man findet mich auf Google+

4 Kommentare

  • Rüdiger Kladt (5 Jahren ago) Reply

    Ein schönes Beispiel für einen Suchbegriff mit dem nach unterschiedlichen Dingen gesucht wird, ist das Wort "Rezept". Tatsächlich ist mit Rezept eher die Arzneimittelverordnung gemeint, viele Kochseiten sind aber auch auf Rezept optimiert. Wer Kochrezepte sucht geht vorrangig in den Long-Tail, auf Kochrezepte oder sucht nach "Rezepte"

  • david.linden (5 Jahren ago) Reply

    Danke für den Kommentar. Das ist ein schönes Beispiel, das ich auch gleich in den heutigen Beitrag zur Individualierung von Suchbegriffen eingebaut habe.

  • [...] z.B. das Wort “Rezept”, auf das Rüdiger Kladt in einem Kommentar in unserem Beitrag “Suchbegriffe: Was wird gesucht?” hingewiesen hat. Wer Rezept sucht kann zwei verschiedene Dinge meinen. Entweder das Kochrezept oder [...]

  • [...] Schluss der Auswertung liefert Google Insights dann noch die Top-Suchphrasen und -Begriffe zu den gesuchten Keywords und die Aufsteiger unter den [...]

Leave a Reply

Rules of the Blog
Do not post violating content, tags like bold, italic and underline are allowed that means HTML can be used while commenting. Lorem ipsum dolor sit amet conceur half the time you know i know what.

Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.