Google Drive ist online

Google Drive ist seit wenigen Stunden verfügbar. Damit tritt Google in direkte Konkurrenz zu Dropbox und anderen Dateiaustausch-Diensten. Das Angebot ist mit 5 GB kostenlosem Speicherplatz doppelt so großzügig ausgelegt wie Dropbox. Mehr Speicherplatz ist verhältnismäßig preiswert. Für 2,50 $  gibt es bereits 25 GB für 5 $ 100 GB und für 49 $ 1 TB Speicherplatz. Das Angebot lässt sich auf bis zu 16 TB skalieren, die dann mit knapp 800 $ schon recht üppig zu Buche schlagen.

Wie bei Dropbox gibt es sowohl einen Webclient, als auch einen Synchronisationsdienst für die eigenen Computer und Mobilgeräte.

Ein wesentlicher Vorteil ist die direkte Kombination mit Google Docs und den hervorragenden Darstellungsmöglichkeiten. Der Webclient von Google Drive versteht über 30 Dateiformate. Enthalten sind beispielsweise Photoshop und Illustrator für deren Anzeige man zukünftig keine speziellen Viewer mehr benötigt.

Google Drive ist mit einem API ausgestattet, das es Entwicklern direkt ermöglicht eigene Tools auf Basis dieses Services zu entwickeln. Besonders spannend in diesem Zusammenhang ist, dass das Goolge Drive App System darauf ausgelegt ist, auch kostenpflichtige Apps über den Google Chrome Webstore zu verkaufen. Wie immer gilt: Wo Geld im Spiel ist, stürzen sich die Entwickler gerne drauf.

Wer bereits über ein Google-Konto verfügt, kann Google Drive ausprobieren: https://drive.google.com/start

Jakob Holterhöfer 51 posts

Jakob hat Seosweet gegründet und zeichnet sich verantwortlich für die Softwareentwicklung.

3 Kommentare

  • Adrian (5 Jahren ago) Reply

    Als Google Fanboy finde ich das natürlich toll und eine Anmeldung und Nutzung ist schon sicher. Die kostenlosen 5Gb würden mir auch reichen.
    Bei mir kommt aber noch die Meldung das Google Drive noch nicht bereit ist.

  • OGTipps (3 Jahren ago) Reply

    Google Drive ist eine geniale Sache. Wo sonst findest man ein komplettes Office System kostenlos und überall verfügbar.

    Schön finde ich die Anbindung der zahlreichen anderen Dienste. Auf jeden Fall zu empfehlen.

  • Denis (3 Jahren ago) Reply

    Gibt es schon Zahlen? Wie ist der Dropbox-Konkurent angekommen, oder sogar derzeit mehr Marktanteile? Würde mich mal interessieren.

Leave a Reply

Rules of the Blog
Do not post violating content, tags like bold, italic and underline are allowed that means HTML can be used while commenting. Lorem ipsum dolor sit amet conceur half the time you know i know what.

Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.