Ein kleines Chart Tool

Ich fand es schon immer bedauerlich, dass bei SEO-Experimenten die Aussagekraft des Artikels in dem darüber berichtet wird, nach wenigen Tagen praktisch gegen null geht. Eigentlich ist bedauerlich nicht der richtige Ausdruck für die Müllhalde, die dadurch allmählich im Web entsteht. Jeder, der eine Statistik veröffentlicht, sollte sich darüber im Klaren sein, dass die meisten Menschen die diese lesen eine im Wesentlichen bedeutungslose Zahlenreihe konsumieren.

Zeit ist bei der Veröffentlichung von Zahlen ein enorm wichtiger Faktor, denn die Aktualität schwindet schnell. Ich habe mir vor einigen Monaten die Frage gestellt, ob ich da nicht eventuell zumindest für den SEO-Bereich Abhilfe schaffen kann. Mir fällt im Web nur wenig ein, das flüchtiger wäre als Suchmaschinenrankings.

Heraus kam etwas, das ich „Eternal Chart“ getauft habe. Es ist eine visuelle Form der Ranking-Analyse, die nie alt wird. Deswegen ist sie hervorragend für SEO-Experimente geeignet. Denn dieses Chart läuft niemals ab:

 

Es aktualisiert sich täglich von selbst, und wenn der geneigte Leser sich zufällig für das Keyword „Social Media Monitoring“ interessiert, kann es gleich in seine Website integrieren. Damit lässt sich alles Mögliche beobachten. Tagesaktuell, kostenlos und mit sozialer Komponente. Das Tool unterstützt derzeit folgende Modi:

  • Beobachtung eines Keywords und mehrerer Domains;
  • Beobachtung mehrerer Keywords und einer Domain;
  • Beobachtung eines Keywords und einer Domain.

Ich habe diese Darstellung vorab ein paar SEOs gezeigt. Mein Lieblingszitat in diesem Zusammenhang lautet:

„So müsste jede Statistik sein“. Ich sehe das auch so und das ist auch der Hauptgrund dafür, dass ich das Tool entwickelt habe. Es wird bestimmt nicht das letzte dieser Art sein, aber es ist zumindest das erste.

Die Top Features im Überblick

  • Beobachtung der Rankings eines Keywords zu einer oder mehreren Domains;
  • Beobachtung der Rankings eines Keywords zu mehreren Unterverzeichnissen oder exakten Zielseiten der gleichen Domain;
  • Beobachtung der Rankings eines Keywords zu unterschiedlichen Verzeichnissen oder exakten Zielseiten unterschiedlicher Domains;
  • Social Network Tracking

Der letzte Punkt ergibt sich eigentlich bereits aus den ersten drei oder der Kombination daraus. Ich hebe ihn deshalb hervor, weil ich schon in unterschiedlichen Kontexten gehört habe, dass es wünschenswert wäre eine solche Funktion zu haben. Ein denkbares Einsatzszenario von Eternal Chart besteht also beispielsweise auch darin, die eigenen Social-Network-Profile zu beobachten.

Ein paar weitere Beispiele:

Vergleich mehrerer Keywords und einer Domain:

 

Vergleich mehrerer Seiten der gleichen Domain zu einem Keyword:

 

Ihr wollt es testen? Wunderbar: Kommentar unten genügt.

Jakob Holterhöfer 51 posts

Jakob hat Seosweet gegründet und zeichnet sich verantwortlich für die Softwareentwicklung.

25 Kommentare

  • Medienberater Hannover (5 Jahren ago) Reply

    ein nützliches cooles kleines aber feines tool. würde ich gern testen. Weiter so :-)

  • KChristoph (5 Jahren ago) Reply

    Diese Klarheit würde mir, einem Autodidakten, bestimmt gut tun.
    Ich habe wohl erst im August/September wieder etwas mehr Zeit ...
    Danke.

  • Bohn (5 Jahren ago) Reply

    Würd ich auch gerne testen und dann auch darüber bloggen. Bin zwar ab dem 29.7 im Urlaub aber entweder ich schaffe es noch davor oder ich würde es direkt danach machen. Würde mich freuen ;-)

  • Jens (5 Jahren ago) Reply

    Die Idee ist ganz nett, aber wichtig wäre es neben der Aktualisierung noch die Daten anzeigen zu lassen, auf die sich der Artikel bezieht. Aktuell gibt es noch keinen Daterange, oder?

  • seo-diaries (5 Jahren ago) Reply

    Klingt wirklich interessant. Damit scheint eine dauerhafte Aktualität vorhanden zu sein, was ja fehlt. Ging ja sonst auch nicht anders ;)

  • admin (5 Jahren ago) Reply

    @Jens was genau meinst Du mit Datenrange? Der aktuell angezeigte Zeitraum bezieht sich auf die letzten 30 Tage. Es soll zukünftig auch möglich sein andere Intervalle zu verwenden. Und diese auch im Widget auswählen zu können. Ergänzend dazu gibt es auch eine dynamische Tabellenansicht, die sich genauso integrieren lässt.

  • Florian (5 Jahren ago) Reply

    Spannend! Sollte sowieso wieder viel mehr Tests geben. Würde das Tool gern mal testen...

  • Seojunky (5 Jahren ago) Reply

    Hey Jakob,

    ich liebe tolle Grafiken und Analysen. Gerne würde ich auch mal ein Blick auf das Tool werfen! Denn im deutschsprachigen Raum fehlt es leider an entsprechenden Analysen.
    Florian hat das ja bereits angesprochen ...

    Grüßle, Patrick

  • admin (5 Jahren ago) Reply

    @Seojunky
    Das tolle an den Grafiken ist ja, dass sie von Google kommen :-)

  • Sebastian (5 Jahren ago) Reply

    Hallo Jakob,

    Echt 'ne gute Idee für ein Widget, dass sicher der eine oder andere Blogger/ Webmaster gerne bei sich einbauen wird :-)

    Wer aber ernsthaft SEO betreibt, der hat doch solche "Eternal Charts" - gerade im Kontext von Keyword-Rankings - schon lange in seine Reportings integriert, oder nicht?

    Gruß,
    Sebastian

  • admin (5 Jahren ago) Reply

    @Sebastian
    Ja, aber es fehlt die Möglichkeit solche Analysen Public zu machen oder interaktiv zu integrieren. Angenommen Du hast nen bekannten der ein paar Keywords in Verhältnis zu seinem Konkurrenten beobachten möchte: Nimmst Du 10 Eternal Charts packst die auf ne Seite und bist fertig mit dem Monitoring. Kostenlos und wunderschön :-)

  • Kaske (5 Jahren ago) Reply

    finde ich gut.

  • Christian (5 Jahren ago) Reply

    Super Idee Jakob! Nettes Widget, was sicher einige SEOs einbauen werden. Bin schon auf deine weiteren Features gespannt!

  • Affiliatetrick (5 Jahren ago) Reply

    Hört sich sehr gut an.. wenn es geht würde ich es auch gern testen.

  • martin (5 Jahren ago) Reply

    Sehr Interessant! Würde mich freuen es testen zu können.

  • David (5 Jahren ago) Reply

    würde ich gerne testen!

  • Sersch (5 Jahren ago) Reply

    Klingt interessant, würde ich ebenfalls gerne ausprobieren :-)

  • Bene (5 Jahren ago) Reply

    Sieht interesssnt aus. Würde ich auch gerne testen.

  • Jana (5 Jahren ago) Reply

    Ich möchte das Tool auch gern testen.

  • Kalle Kratzbaum (5 Jahren ago) Reply

    Ich hätte auch Interesse daran, dass Tool zu testen.

  • [...] Statistiken und Berichte über Experimente sind langweilig, weil die Daten, die dem Bericht oder dem Artikel zu Grunde liegen veraltet sind und immer älter werden? Jetzt nicht mehr. Dank dem Seosweet Chart-Tool bleiben die Zahlen jetzt aktuell. Beobachtet werden immer die jüngsten 30 Tage. Das eröffnet viele Anwendungsmöglichkeiten. Informationen zum Leistungsumfang und zu Einsatzmöglichkeiten hat Jakob in diesem Artikel beschrieben. [...]

  • [...] finde ich das kleine Chart Tool von Seosweet und werde es sehr gerne in meinem Nur 5 Zutaten Blog [...]

  • Thorsten (5 Jahren ago) Reply

    Das Tool hört sich wirklich vielversprechend an. Mit gefällt gut das man auf einem Chart mehrere Keywords für eine Seite sehen kann. Soweit ich da richtig liege muss man beispielsweise bei einem sehr großen und kostenpflichtigen seo Tool jede positionsabfrage einzelt anlegen und sieht diese auch in verschiedenen Charts.

  • tobiasschumann (5 Jahren ago) Reply

    Immer her mit dem Tool!
    Mal schauen, was man da alles so rausholen kann!
    Grüße und vielen Dank!

  • Tobias Breyer (5 Jahren ago) Reply

    Ja das hört sich doch super an! Ich würde auch gerne Dein Tool testen.
    Beste Grüße
    Tobias

Leave a Reply

Rules of the Blog
Do not post violating content, tags like bold, italic and underline are allowed that means HTML can be used while commenting. Lorem ipsum dolor sit amet conceur half the time you know i know what.

Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.