Wie wird man ein Superstar-Blogger?

Bei Leuten, die mich nicht so gut kennen, sorge ich regelmäßig mit einer gewissen Fähigkeit für Staunen. Ich erinnere mich ohne große Mühe an Dinge, die Monate oder Jahre in der Vergangenheit liegen. Gestern versprach ich für den heutigen Tag drei Artikel. Der erste handelte von der Zuverlässigkeit des Google-Algorithmus hinsichtlich der Erkennung von duplicate content. Im zweiten Beitrag ärgerte ich mich ein wenig über das aufgebauschte Reputationsgehabe wegen der Suchvorschläge. Das Thema wurde zwischenzeitlich derart breitgetreten, dass mittlerweile vermutlich jeder Bundesbürger fünf Mal überprüft hat, ob Google ihn mit Prostitution in Verbindung bringt.

Mein dritter und letzter Beitrag für heute, den ich ebenfalls in der Vergangenheit poste, behandelt eine Frage, die jeden, der im Internet erfolgreich Dinge publizieren will, schon einmal beschäftigt hat oder immer noch beschäftigt:

Wie werde ich ein Blogger Superstar?

Ich könnte vorab behaupten, dass ich das eigentlich gar nicht weiß. Andernfalls müsste ich mich mit der Thematik nicht beschäftigen, richtig? Falsch. Ich habe gerade ein bisschen mit meinem Gedächtnis rumgeprollt. Dabei wollte ich auch auf etwas hinaus. Nämlich auf einen Beitrag, den ich im Mai bei Seomoz las. Falls Ihr das Seomoz Blog nicht lest, aber an Suchmaschinenoptimierung oder Social Media interessiert seid: Lest das Seomoz Blog. Mindestens einmal monatlich. Nehmt Euch Zeit für die Artikel. Die meisten sind lang und richtig gut. Abgesehen davon sind die meisten amerikanischen Blogs durchaus dazu geeignet, Trends die auf uns zukommen, etwas greifbarer zu machen. Jedenfalls gab es im Mai einen Beitrag, der die oben gestellte Frage recht gut beantwortet.

How to Become a Blogging Superstar? reduziert die Thematik auf die wesentlichen Fakten und geht kurz darauf ein. Ich erspare Euch die Details, rate Euch aber Sie zu lesen. Hier sind die Kernpunkte:

  • Superstar Blogger sind verrückt;
  • Superstar Blogger schreiben und schreiben und schreiben (mindestens 1000 Worte am Tag);
  • Superstar Blogger halten sich an ihren Masterplan – Habt Ihr einen Masterplan?
  • Superstar Blogger sind kreativ;
  • Superstar Blogger sind leidenschaftlich;
  • Superstar Blogger interagieren mit ihren Lesern;
  • Superstar Blogger sind fokussiert;
  • Superstar Blogger nutzen eine breite Medienpalette (nicht nur andere Blogs);
  • Superstar Blogger sind gründlich und originell;
  • Superstar Blogger sind neugierig;
  • Superstar Blogger sind bescheiden (diese Ansicht teile ich nicht unbedingt. Allerdings würde sie einigen Leuten nicht schaden);
  • Superstar Blogger sind in der Lage, sich selbst in den Arsch zu treten;
  • Superstar Blogger beobachten Trends;
  • Superstar Blogger suchen sich einen allgemeinen Feind;
  • Superstar Blogger haben keine Angst, andere Blogger zu übertreffen;
  • Superstar Blogger verzerren soziale Medien zu ihrem Vorteil;
  • Superstar Blogger haben Newsletter (mag sein, trotzdem eine abscheuliche Vorstellung);
  • Superstar Blogger adressieren genau ihre Leser und nicht jeden Beliebigen;
  • Superstar Blogger sind persönlich;
  • Superstar Blogger sind ihrer Marke treu.

Ich bin sicher, dass die meisten von Euch die Liste nicht aufmerksam gelesen haben. Lest Sie aufmerksam, stellt Euch vor, dass in dem Artikel, von dem ich gerade schreibe, zu jedem dieser Themen etwa drei bis vier Absätze an Erläuterungen und Beispielen stehen.  Ich denke, es gibt nur wenige Artikel da draußen, die ihre eigenen Thesen derart eindrucksvoll untermauern.

Jakob Zogalla 51 posts

Jakob hat Seosweet gegründet und zeichnet sich verantwortlich für die Softwareentwicklung.

2 Kommentare

  • Boris Schäfer (4 Jahren ago) Reply

    "Suchen sich einen allgemeinen Feind"

    finde ich gut :)

    Aber auch alle anderen Punkte würde ich so unterschreiben. Über viele war ich mir bisher so aber nicht bewusst. Gerade das mit dem Newsletter ist so eine Sache - wobei ich zumindest den Feed via Feedburner per Mail anbiete. Also eine Art Newsletter.

  • [...] darauf die eine wahre Antwort finden. Ein paar Hinweise, was einen guten Blogger ausmachen kann hat Jakob vor ein paar Monaten schon gegeben. Ich beschäftige mich heute mit einem der wichtigsten Fragen, denen sich Blogger gegenüberstehen: [...]

Leave a Reply

Rules of the Blog
Do not post violating content, tags like bold, italic and underline are allowed that means HTML can be used while commenting. Lorem ipsum dolor sit amet conceur half the time you know i know what.

Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.