Top-Themen bei Seosweet im November

Advent Advent ein Lichtlein brennt und nicht nur das, auch die ersten Türchen im Adventskalender sind schon offen. Das bedeutet erschreckender Weise, dass Weihnachten (schon wieder) vor der Tür steht. Und im Umkehrschluss bedeutet es, dass der November vorbei ist. Wie bei uns üblich soll der Monat aber nicht vergehen, ohne dass wir noch einmal auf die dominierenden Themen des Monats hinweisen möchten. Wenn man den Zahlen glauben darf, dann waren da nicht nur für mich ein paar wirklich interessante Themen dabei.

Onpage Fehler wiegen oft schwer

Ein sehr beliebter November-Artikel bei uns betraf die häufigsten Onpage Fehler. Laut einer Studie waren das 1. interner Duplicate Content, 2. eine schlechte URL Struktur, 3. ein zu geringer Textanteil und 4. eine unzureichende interne Verlinkung. Dabei fiel dann besonders auf, dass diese Fehler nicht nur besonders häufig vorkamen, sondern auch mit zu denen gehörten, die sich am stärksten negativ auf das Ranking auswirken. Daher der Titel des Beitrags: Onpage Fehler wiegen oft schwer. Eigentlich könnte man ja denken, dass Fehler die alle machen schon nicht so schlimm sein werden. Wie im richtigen Leben ist das aber Unsinn. Der Artikel sollte darauf hinweisen und versucht außerdem zu klären, warum es zu diesen Fehlern kommt.

Trafficquellen für Websites

Die Suchmaschinenoptimierung dient letztlich nur einem Zweck, nämlich (qualitativen) Traffic von Suchmaschinen auf eine Website zu leiten. Das ist unser Geschäft und Suchmaschinen sind bekanntermaßen auch eine hervorragende Trafficquelle. Aber es gibt neben ihnen auch noch weitere Trafficquellen für Websites, die in unserem Beitrag vorgestellt wurden.

Kurz zusammengefasst sind das:

  1. Direktaufrufe;
  2. Links von anderen Websites;
  3. (Online) Werbung;
  4. Social Media;

Unser Artikel stellt diese Trafficquellen vor, nennt Vor- und Nachteile, wobei sie alle – wie das gesamte Internet – eins gemeinsam haben: Im Endeffekt handelt es sich fast immer um Links.

Wie man 200 Blogbeiträge übersteht

Außerdem gab es noch etwas erfreuliches letzten Monat, nämlich ein kleines Jubiläum mit unserem 200. Blogbeitrag. Das ist wie ich finde bereits beachtlich und zu diesem Anlass hat Jakob eine kleine Seosweet Unternehmensgeschichte geschrieben. Ein wirklich lesenswerter Artikel, der einen schönen Einblick in die innere Entwicklung, auf Höhen und Tiefen von Seosweet gewährt.

Kein Ende der Keyword Domains

Ein weiterer Novemberbeitrag beschäftigte sich mit einem Thema, das angeblich den SEOs in der Welt die Schweißperlen auf die Stirn treibt. Dies ist eine angekündigte Änderung im Google-Algorithmus, bei dem den Keyword oder Exact Match Domains (EMD) ein kleinerer Ranking Bonus gewährt werden soll als bisher. Keywprd Domains sind Domains, die aus einem Keyword bestehen, die also einen genauen Treffer ergeben. Da hier häufig mal Missbrauch getrieben wurde möchte Google dieses Rankingsignal abwerten. Ich bin in dem Artikel Das Ende der Keyword Domains?, aber dann darauf eingegangen, warum so eine Änderung gar nicht so schlecht ist und bei seriösen Seiten keine starken Rankingeinbrüche zu erwarten sind.

WDF*P*IDF

Auch wenn der Beitrag zur angeblich neuen Keyworddichte bzw. Keyword Density noch sehr jung ist, so stammt er trotzdem noch vom November. Bei WDF*P*IDF handelt es sich um eine neue Form, die Texte von Internetseiten auf die Relevanz von Keywords zu untersuchen. Unser Artikel WDF*P*IDF – die neue Keyword Density? versucht zu veranschaulichen, was sich hinter dieser Formel verbirgt, wozu sie nützlich ist und warum sie trotzdem nicht unbedingt das Ende der Keyword Density bedeutet, wie es so oft prophezeit wird.

David Linden 178 posts

Autor

Man findet mich auf Google+

Keine Kommentare

There are no comments in this article, be the first to comment!

Leave a Reply

Rules of the Blog
Do not post violating content, tags like bold, italic and underline are allowed that means HTML can be used while commenting. Lorem ipsum dolor sit amet conceur half the time you know i know what.

Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.