blog-post-img-4259

Website Architektur – SEO Grundlagen

In unserem heutigen Artikel geht es um ein Thema, bei dem es sich in jeder Bedeutung des Wortes um SEO-Grundlagen handelt. Die Relevanz der Website Architektur ist nämlich erstens Grundlagenwissen der Suchmaschinenoptimierung, und zweitens bildet ein guter Aufbau der Website auch die Basis auf der weitere OnPage-, ja sogar OffPage-Maßnahmen, aufbauen.

Aber der Reihe nach:

Was ist die Website Architektur?

Das habe ich im einleitenden Absatz im Grunde schon beantwortet. Bei der Website Architektur handelt es sich, grob gesagt, um den Aufbau der Website. Wie ein Gebäude, so sollte auch eine Website im vorhinein geplant werden. Wie viele Themen gibt es? Wie werden die Themen auf die einzelnen Seiten verteilt? Wie soll die Hierarchie der Themen/Webseiten sein? Welche URL-Struktur wird es geben? Wie wird der Besucher durch die Seiten geführt? All das sind Fragen, die im Vorhinein mit der Planung der Architektur der Website geklärt werden sollten.

Die Rolle der Website Architektur in der Suchmaschinenoptimierung:

In der Suchmaschinenoptimierung kommt der Website Architektur besondere Bedeutung zu, sowohl in direkter als auch in indirekter Hinsicht. Im Allgemeinen wird beim Aufbau der Website eine flache Hierarchie empfohlen. Ziel ist es also, dass es keine sehr tiefen Verzeichnisebenen gibt. Sehr tiefe Strukturen, die bis in die fünfte, sechste, oder siebte Ebene gehen, sollten vermieden werden. Aus SEO Perspektive ist der Grund dafür erst einmal, dass durch stark verschachtelte Seiten die Indexierung derselben erschwert wird. Es kann sein, dass die Crawler der Suchmaschinen tiefe Seiten entweder gar nicht erst finden oder nach einer bestimmten Zeit die Indexierung abbrechen. Insofern dient eine gute Webseiten Architektur der (schnellen) Indexierbarkeit von Webseiten. Ein weiterer Punkt ist die Tatsache, dass die hierarchische Ordnung auch Annahmen über den Stellenwert der Seiten zulässt. Daher ist tendenziell davon auszugehen, dass Webseiten der oberen drei Ebenen, auch von den Suchmaschinen eine höhere Bedeutung zugerechnet wird, als tiefer liegenden.

Noch viel bedeutender sind meiner Ansicht jedoch die indirekten Folgen der Website Architektur. Diese resultieren vor allem aus der Usability. Eine schlecht aufgebaute und unübersichtliche Seite verschlechtert diese nämlich. Gehen wir von einer steigenden Relevanz der Usersignale für die Suchmaschinenoptimierung aus, wird sich das (durch hohe Absprungraten, etc.) auch auf das Ranking auswirken. Eine weitere, eher indirekte Folge einer schlecht aufgebauten Seite, ist eine schlechtere Verlinkung. Wenn durch einen guten Aufbau die Thematik und Relevanz einzelner Seiten eindeutig ist, dann wird auch die Verlinkung sowohl intern, als auch extern deutlich homogener und schlüssiger sein. Ein fehlender Plan unterstützt außerdem die Entstehung von Duplicate Content, da erstens Seiten “wild” entstehen können, und zweitens durch falsche Verlinkung Kopien gestärkt werden könnten.

Website Architektur und Usability

Dass der Aufbau einer Website die Usability beeinflusst, ist selbstverständlich. Das hat aber natürlich nicht nur Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung, sondern in der Regel auch direkt auf den Umsatz, bzw. die Konversionen und den Erfolg einer Website. Der wichtigste Punkt ist hier mit Sicherheit die Übersichtlichkeit. Kommt ein User auf die Seite, so sollte er leicht erkennen können, wo er sich auf der Website befindet. Häufig landen die Besucher ja gar nicht direkt auf der Startseite, sondern kommen über die Suchmaschine oder einen externen Deeplink auf einer der Unterseiten an. Deswegen ist auch jede Seite eine potentielle Landing Page. Egal wo er landet sollte der User sicher auf der Seite navigieren können, aber auch den Weg zurück und idealer Weise zum Produkt finden. Das geht aber eben nur mit einer übersichtlichen und klar und einfach strukturierten Seite. Dabei ist dann auch nicht nur eine Flache Hierarchie der URL-Struktur wichtig, sondern eben auch entsprechende URLs, damit daran schon der Standpunkt erkannt werden kann. Außerdem sind kurze Wege, also jeden wichtigen Ort der Website mit einem oder zwei Klicks erreichen zu können, entscheidend.

Worauf bei der Planung der Seite geachtet werden sollte:

Eine klare Strukturierung der Seite ist oft der erste Schritt: Auf der ersten Ebene befindet sich nur die Startseite, auf der zweiten werden Kategorien angesiedelt – also Übersichtsseiten -,  und auf der dritten Ebene befinden sich dann die Produkt-/Detailseiten. Das sieht dann in etwa wie folgt aus:

website hierarchie

Dieses Modell sollte dann mit der richtigen URL-Struktur umgesetzt werden. Die Kategorie-/Übersichtsseiten werden auf der Startseite verlinkt, bzw. über ein Menü zugänglich gemacht. Auf den Übersichtsseiten wiederum finden sich Verweise, oder bei großen Seiten Linkhubs, auf einzelne Produktseiten, die sich nur mit diesem Produkt beschäftigen und darauf optimiert sind. Bei einem Online Shop könnte die Kategorie beispielsweise “Hosen” lauten, und auf den Detailseiten finden sich dann die einzelnen Modelle. So sind die Produkte durch maximal zwei Klicks zu erreichen.

Selbstverständlich lässt sich eine solche Struktur nicht bei jeder Seite umsetzen. Manche sind so umfangreich, dass das weder sinnvoll noch praktikabel ist, sodass eine tiefere Hierarchie auch Sinn machen kann. Die Übersichtsseiten sollten schließlich auch Sinn ergeben. Hier ist der Usability daher immer Vorrang vor der “Suchmaschinenoptimierung” zu geben, wenngleich Usability aus meiner Sicht auch SEO ist.

Auch bei tiefen Websites muss man jedoch nicht auf eine schnelle Indexierung verzichten, wenn man die obligatorische XML Sitemap einbaut. Sie vereinfacht es den Crawlern, alle vorhandenen Unterseiten auch zu finden. Für den User wiederum bietet sich mit der Breadcrumb-Navigation eine ähnliche Hilfestellung an, durch die er immer sieht, wo er sich gerade befindet.

Generell sollte eine Website in Ihrem Aufbau gut durchdacht sein, das vereinfacht alle späteren Maßnahmen. Damit wird der internen Verlinkung die Grundlage gegeben, ebenso wie der Konversionsoptimierung.

Eine tolles Beispiel für eine Optimierung der Seiten- und Informationsarchitektur hat David Richter in einem ausführlichen Beitrag geliefert.

(Titelbild: © Maxim_Kazmin – Fotolia.com)

David Linden 178 posts

Autor

Man findet mich auf Google+

Keine Kommentare

There are no comments in this article, be the first to comment!

Leave a Reply

Rules of the Blog
Do not post violating content, tags like bold, italic and underline are allowed that means HTML can be used while commenting. Lorem ipsum dolor sit amet conceur half the time you know i know what.

Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.