blog-post-img-4312

Keywordrecherche mit dem Seosweet Keyword-Tool

Dem ein oder anderen ist dieser Menüpunkt vielleicht schon aufgefallen: unter dem Punkt „Tools“ findet sich all das, weswegen Seosweet vor knapp drei Jahren einmal angetreten und woraus auch unser Name entstanden ist, nämlich Tools zur Suchmaschinenoptimierung. Dabei sind einige vielversprechende Prototypen entstanden, von denen sich manch einer auch im praktischen Betrieb bei Kunden bewährt hat, wie zum Beispiel unser Monitoring. Insgesamt sind die Tools von Seosweet jedoch ein Projekt geblieben, sodass wir die meisten nur noch intern benutzt haben. Wir arbeiten seit geraumer Zeit daran, das zu ändern, und ausgerechnet Google hat uns dabei mit der Einstellung seines Keyword-Tools Hilfestellung geleistet.

Das Seosweet Keyword-Tool ist zurück

Dass Google sein Keyword Tool durch den Keyword Planner ersetzt hat, barg für uns die Chance, unser Tool noch einmal zu überarbeiten. Die Anfragen, die uns dahingehend erreichten, haben uns dabei nur noch bestärkt. Und jetzt ist unser Keyword-Tool zurück und wahrscheinlich besser und schöner als jemals zuvor. Wir greifen dabei auf unsere eigene Keyworddatenbank zurück, in der sich knapp 15 Millionen Suchbegriffe befinden. Unsere Ergebnisse beziehen sich auf Deutschland.

Wird ein bestimmtes Keyword eingegeben, zeigen wir dazu passende ähnliche Begriffe an, ebenso das dazugehörige Suchvolumen und die geschätzten Werbekosten, also ganz wie früher im Tool von Google. Außerdem machen wir Angaben zur Konkurrenz, und zwar zu der absoluten (exakte Suche) und der relativen (Suche ohne Anführungszeichen). Je nach eingegebener Suchphrase erscheint in diesen beiden Spalten noch relativ häufig die Angabe „unbekannt“, wir arbeiten noch daran, das zu verringern. Trotzdem bietet das Tool schon eine sehr wertvolle Hilfe bei der Keyword-Recherche. In der Demoversion sieht das Ganze dann wie folgt aus:

Die 10 Ergebnisse der Testversion des Seosweet Keyword-Tools

Die 10 Ergebnisse der Testversion des Seosweet Keyword-Tools

Keyword-Recherche in der limitierten Vollversion

Das Tool lässt sich auf unserer Seite kostenlos und beliebig oft testen. Die einzige Einschränkung dieser Demoversion besteht darin, dass nur bis zu 10 Ergebnisse angezeigt werden. Diese werden zufällig aus der Gesamtzahl der Ergebnisse (die ebenfalls angegeben wird) ausgewählt. Um alle Ergebnisse in der richtigen Reihenfolge angezeigt zu bekommen, ist ein kostenpflichtiger Account notwendig. Um die gute Performance unseres Tools zu bewahren, haben wir uns dazu entschlossen, die Anzahl möglicher Accounts erst einmal auf 100 zu beschränken. Die Anmeldung kann formlos über unser Kontaktformular, aber auch über Twitter oder Facebook erfolgen.

Wie üblich werden die Accounts monatlich abgerechnet, die Kosten dafür belaufen sich auf 20 Euro zzgl. MwSt.. In diesem Zeitraum kann das Tool beliebig oft verwendet werden. Die Accounts sind selbstverständlich monatlich kündbar.

Geplante Erweiterungen für das Keyword-Tool

Unser Tool bietet bereits sehr nützliche Informationen, wir arbeiten jedoch daran diese noch zu erweitern. Dabei geht es natürlich einerseits um die stetige Verbesserung der jetzigen Ergebnisse, andererseits aber auch um die Erweiterung um beispielsweise semantisch verwandte Keywords.

Jetzt probiert das Tool aber bitte fleißig aus, verbreitet es und registriert euch am besten gleich für die Vollversion!

 

(Titelbild: © frank peters – Fotolia.com)

David Linden 178 posts

Autor

Man findet mich auf Google+

1 Kommentar

  • […] unserer Reihe “SEO Grundlagen” geht es sehr häufig um Keywords und wie man sie am besten aussucht und positioniert. Denn Suchmaschinen funktionieren immer noch vor allem darüber. Zwar wird der […]

Leave a Reply

Rules of the Blog
Do not post violating content, tags like bold, italic and underline are allowed that means HTML can be used while commenting. Lorem ipsum dolor sit amet conceur half the time you know i know what.

Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.