blog-post-img-4412

Neue Google Analytics Reports

Die Webanalyse ist ein sehr wichtiger Bereich im Online Marketing und speziell in der Suchmaschinenoptimierung. Auch wenn wir bei der Nutzung der dadurch gewonnenen Daten vorsichtig sein sollten, so liefern uns Analysewerkzeuge wie Google Analytics doch regelmäßig wertvolle Hinweise und leiten uns den Weg durch die Online Marketing Maßnahmen, auch wenn deren Nutzung zurzeit zu stagnieren scheint. Der Platzhirsch unter den Analysetools ist, wie in vielen Dingen, Google. Auch wir nutzen Analytics regelmäßig. Ich nutze dabei sowohl die Desktop Version, als auch die App für das Smartphone. Letztere eignet sich zwar nicht ernsthaft zur Analyse,

Screenshot Analytics App

man kann jedoch recht gut einen kurzen Überblick gewinnen. Manchmal zeigt die App auch etwas abstruse Dinge an, so wie im Bild zu sehen: 14 Besuche bei 22 Eindeutigen, da kann irgendetwas nicht stimmen. Letzte Woche zeigte mir die Analytics App morgens früh regelmäßig solche Dinge an, die kurz danach wieder korrigiert waren.

Gleichzeitig mit diesen fehlerhaften Besucherangaben am morgen fielen mir aber auch ein paar andere Dinge auf, die deutlich bedeutsamer waren. Die bisher gewohnten Berichte heißen plötzlich anders. Statt „Besucherquellen“ stand dort nun „Akquisition“, und statt „Content“ nun „Verhalten“.

Neugestaltete Reports in Google Analytics

Da die App in ihren Darstellungsmöglichkeiten etwas beschränkt ist und sie nicht viel mehr als eine einigermaßen praktische Spielerei darstellt, ist mir, abgesehen vom neuen Namen, nichts weiter aufgefallen. Zumal in meiner Desktop Variante alles beim Alten war. Das änderte sich kurze Zeit später und es wurde deutlich, dass Google nicht nur die Bezeichnungen geändert hat. Vielmehr wurden unter dem Punkt Akquisition auch die Berichte entscheidend verändert. Dabei hat man sich an das Prinzip Akquisition, Verhalten & Conversions gehalten, dass offenbar auf Avinash Kaushik zurückgeht. Alle Reports unter dem Punkt Akquisition folgen diesem Prinzip. Das bedeutet, man bekommt nicht nur einen isolierten Report angezeigt, sondern im Grunde drei Tabellen nebeneinander.

So sind die neuen Reports geordnet:

Wie gesagt gibt es zu jedem der Punkte Akquisition, Verhalten und Conversions eine Tabelle in den neuen Reports. Diese stehen nebeneinander, sodass die Daten zu jeder Besucherquelle in einer Zeile abgelesen werden können.

Unter Akquistion werden in den Spalten die Besuche, der Anteil an neuen Besuchern und neue Besucher insgesamt angegeben.

Die Tabelle zum Verhalten enthält Spalten zu Absprungrate, Seiten/Besuch und der durchschnittlichen Besuchsdauer.

Und unter dem Punkt Conversions finden sich dann Angaben zu den Konversionen (bei eingetragenen Zielen), also zur Ziel-Conversionrate, Abschlüsse für Ziele, und Zielwert.

Insgesamt enthalten die Reports also neun Angaben über den Traffic, der aus einer Quelle resultiert. So kann man die einzelnen Trafficarten nicht nur in Bezug auf Quantität, sondern auch auf Qualität vergleichen.

Der neue Analytics Report "Kanäle"

Der neue Analytics Report „Kanäle“

Was bringen die neuen Reports?

Mit der neuen Darstellung lässt sich Traffic einfacher klassifizieren als zuvor. Da ging das zwar auch, war aber deutlich umständlicher. Jetzt kann man den Traffic quasi in einer Zeile verfolgen. In meinem Screenshot wurde der Report „Kanäle“ und die Standard Gruppierung als primäre Dimension gewählt. Das kann man natürlich noch verfeinern und die weiteren Reports liefern noch einmal detaillierte Einblicke beispielsweise in die Akqusition, das Verhalten und die Conversionen von Besuchern, die über ein bestimmtes Keyword auf die Website gekommen sind. Ich frage mich allerdings ob Google sich dabei nicht selbst ein bisschen blöd vorkommt, denn die Übermittlung von Keywords tendiert schon häufig gegen null.

Wie dem auch sei, ich finde es super, diesen übersichtlichen Report zu haben. Was ich allerdings ein bisschen schade finde ist, dass man unter Akquisition > Übersicht  kein Kreis-/Tortendiagramm mit den Anteilen der unterschiedlichen Quellen angezeigt bekommt, sondern lediglich ein Balkendiagramm mit absoluten Zahlen. Ich mochte das alte Diagramm, auch wenn es wirklich nur als Übersicht nützlich war.

Was sagt ihr zu den neuen Reports?

 

(Titelbild: © Eisenhans – Fotolia.com)

David Linden 178 posts

Autor

Man findet mich auf Google+

2 Kommentare

  • […] Eine anständige Webanalyse gehört in jeder Suchmaschinenoptimierung dazu. David Linden von Seosweet zeigte am Dienstag, wie die neugestalteten Reports in Google Analytics aussehen. Neben der Änderung der gewohnten Übersicht „Besucherquellen“, die jetzt „Akquisition“ heißt, wurden auch noch entscheidende Punkte darunter verändert. Man bekommt nicht nur isolierte Reports angezeigt, sondern drei Tabellen nebeneinander. Was bringen die neuen Reports? Die neue Änderung lässt Traffic einfacher klassifizieren und in einer Zeile verfolgen: Neue Google-Analytics-Reports. […]

  • […] ihre Vorteile und wenn man mal in das Analysetool seines Vertrauens hineinsieht (in Analytics z.B. neuerdings unter dem Punkt Akquisition), dann kann man den Eindruck gewinnen, als ob die unterschiedlichen Besucherquellen schön […]

Leave a Reply

Rules of the Blog
Do not post violating content, tags like bold, italic and underline are allowed that means HTML can be used while commenting. Lorem ipsum dolor sit amet conceur half the time you know i know what.

Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.