blog-post-img-5572

Der Knowledge Graph als Zeitleiste: Sinnvoll oder nicht?

Gestern gab es eine recht breite Diskussion über einen neuerlichen SERP Test von Google. Dabei wird bei bestimmten Anfragen eine Zeitleiste oberhalb der Suchergebnisse angezeigt. Wenn ich das richtig sehe ist die Grundlage der Diskussion die Beobachtung von Florian Kiersch, die er auf Caschys Blog veröffentlich hat.

Google Timeline Test 1

 

In diesem ersten Screenshot von Florian sieht man eine Timeline für den Suchbegriff ‚Weltkrieg‘. Google hat hier offensichtlich zunächst den ersten Weltkrieg herausgesucht und somit chronologisch alles richtig gemacht. Einzelne Elemente in der Timeline konnte man anklicken, das sah dann in etwa so aus:

Google Timeline Test 2

 

Hier wurde die Schlacht von Gallipoli exemplarisch ausgewählt. Auf diese Weise kann man sich durch die verschiedenen verknüpften Ereignisse anhand der Timeline durchklicken. Florian hat übrigens auch ein Video zu dem Test auf Google+ gepostet, worin man die ganzen Ausmaße des Zeitstrahls sieht.

Was bezweckt Google damit?

Google verfolgt nun schon seit langem den Weg nicht mehr nur Such-, sondern vor allem auch Antwortmaschine zu sein. In diesem Zusammenhang wurde der Knowledge Graph einst vorgestellt. Langfristig liegt es natürlich nahe, nicht nur einzelne Ereignisse und Fakten zu sammeln, sondern diese auch in einem zeitlichen Zusammenhang darzustellen. Zumal der zeitliche Zusammenhang elementar für das Verständnis einzelner Ereignisse und der Geschichte im Ganzen ist. Neu sind die Versuche Googles mit einer Timeline jedoch nicht. In den Jahren 2007, 2009 und 2011 gab es bereits Versuche, Timelines auf die verschiedensten Arten einzubauen.

Die Timeline als zukünftiges Nischenprodukt in der semantischen Suche

Irgendetwas wird Google mit seinen Versuchen schon im Schilde führen, und in der Tat ist die Idee mit der Timeline absolut reizvoll, das sage ich nicht nur als staatlich geprüfter Historiker. Das Hauptproblem sieht man aber sofort wenn man sich die Screenshots ansieht – ein richtiger Zeitstrahl ist nur bedingt für die Darstellung in den Serps geeignet. Er wird einfach zu unübersichtlich. Und wenn wir uns vor Augen führen, dass Google beinahe alles was die SERPs überlädt früher oder später wieder zurückfährt, wie zuletzt bei den Autorenbildern, dann sehe ich für die Timeline keine rosige Zukunft, zumindest nicht in den organischen SERPs.

Das dürfte sich auch nicht ändern, wenn das bisher ja doch eher rudimentäre Design angepasst wird. Ich denke hier geht es eher in die Richtung des Karussels, das nur bei einigen wenigen Spezialanfragen zum Tragen kommt. Einen flächendeckenden Einsatz kann ich mir hingegen kaum vorstellen. Allein die Möglichkeit eine detaillierte Timeline anbieten zu können zeigt jedoch, wie gut Google in der Lage ist Inhalte miteinander zu verknüpfen. Die Semantische Suche wird somit Schritt für Schritt realer.

Was haltet ihr von dem Test?

Habt ihr auch eine Meinung zu Googles neuestem SERP Experiment? Was haltet ihr von einer Timeline in den Suchergebnissen und glaub ihr, dass sie sinnvoll sein können? Könnte man am Ende gar als Webseitenbetreiber Vorteile davon haben?

 

 

David Linden 178 posts

Autor

Man findet mich auf Google+

1 Kommentar

  • […] Ein neues Experiment in der Google Websuche deutet allen Anschein nach darauf hin, dass der Suchmaschinenanbieter künftig Weltereignisse mit zeitlichem Verlauf in Form einer Zeitachse darstellen könnte. Wenn man im Web sucht, dann sucht man oft nicht nur nach einer Seite, sondern nach Antworten bei den man auch Dinge verstehen möchte, um somit sein Wissen auch zu bereichern. Genau hier greift der Knowledge Graph: Eine äußerst umfangreiche Sammlung von Dingen aus dem realen Leben zeigt auf, wie diese miteinander in Verbindung stehen, um diese so als bedeutsamere Suchergebnisse auszuliefern. Eine in nicht allzu ferner Zukunft mögliche visuelle Aufbereitung und Erweiterung des Knowledge Graph am Beispiel „Weltkrieg“: “Google Knowledge Graph: Google experimentiert mit Zeitachsen für Weltereignisse“. Auch David Linden griff das Thema ebenfalls auf und stellte zugleich die Frage: “Der Knowledge Graph als Zeitleiste: Sinnvoll oder nicht?“. […]

Leave a Reply

Rules of the Blog
Do not post violating content, tags like bold, italic and underline are allowed that means HTML can be used while commenting. Lorem ipsum dolor sit amet conceur half the time you know i know what.

Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.